Grünes Webhosting – Ökostrom für deine Australien-Webseite

GreengeeksWas hat grünes Webhosting mit Australien zu tun? Nun, ich weiß, dass viele meiner Leser eine eigene Homepage haben, wenn sie durch Australien reisen, um Familie und Freunde über ihre Reiseabenteuer auf dem Laufenden zu halten. Und ich werde oft gefragt, welches Webhosting ich verwende. Falls du auch daran denkst, eine Webseite aufzubauen und genauso wie ich dabei auch an die Umwelt denkst, dann lese weiter!

Ich verglich unzählige australische, deutsche und amerikanische Firmen, die grünes bzw. Öko-Webhosting anbieten. Nach langer Recherche entschied ich mich für den amerikanischen Webanbieter GreenGeeks. Ich bin rundum zufrieden und kann GreenGeeks auf jeden Fall weiterempfehlen. Was ist so toll an GreenGeeks und was sind die Nachteile für deutsche Personen oder Firmen?

GreenGeeks Vorteile:

1. Ökostrom

Öko-Webhosting GreenGeeksWusstest du, dass der CO2-Ausstoß des Internets fast so hoch ist wie der des internationalen Flugverkehrs? Damit ist das weltweite Datennetz zu einem bedrohlichen Klimakiller geworden. Wir alle haben die Verantwortung, diesen Pfad zu ändern!

Grüne Webhosting Firmen kaufen Strom von Öko-Stromanbietern, um ihren CO2-Fußabdruck zu verringern. GreenGeeks geht noch einmal eine Stufe weiter: Die Firma kauft 3x so viel Ökostrom von Windfarmen ein, wie ihre Server verwenden. Das habe ich sonst nirgendwo gesehen und dieser Grund allein würde für mich reichen, dieses Webhosting zu wählen. Aber es kommt noch mehr:

  • GreenGeeks sorgt dafür, dass alle Server effizient betrieben werden und weniger Energie zum Kühlen verwendet werden muss.
  • Im Büro- wird fleißig recycelt.
  • Dokumente werden nur gedruckt, wenn es unbedingt nötig ist.
  • Es wird überall Strom gespart.
  • Mitarbeiter bringen abwechselnd ihre eigene Hausmacherkost mit und vermeiden dadurch unnötige Abfälle, die durch Gerichte zum Mitnehmen entstehen würden.
  • Mitarbeiter, die weit entfernt wohnen, werden nicht umgesiedelt und sie müssen auch nicht jeden Tag lange Anfahrten zum Büro vornehmen. Stattdessen können sie entweder zu Hause oder in einer naheliegenden Bürogemeinschaft arbeiten. Dies spart Zeit, Geld und Abgase.

2. Kostengünstig

Für nur USD 3,96 pro Monat erhältst du einen unbegrenzten Speicherplatz inklusive kostenlosen Domainnamen. Das ist wirklich kostengünstig!

3. Zuverlässig

GreenGeeks legt großen Wert darauf, dass Auszeiten vermieden werden. Deshalb verwendet die Firma nur hochwertige Server und sie werden in klimakontrollierten Datenzentren gelagert, die mit Feuerlöschanlagen und Wasserspürsystemen ausgestattet sind. Jede Nacht erfolgt ein Backup aller Dateien und Spezialisten arbeiten rund um die Uhr, um einen reibungsfreien Ablauf zu garantieren.

4. Super Kundendienst

Bei Fragen und Problemen sind hochqualifizierte Mitarbeiter rund um die Uhr per Telefon, E-Mail und Live-Chat erreichbar. Das kann ich auf jeden Fall bestätigen. Ich selbst habe mehrmals bei großen und kleinen Problemen sofort Hilfe bekommen. Alle Mitarbeiter sprechen perfektes Englisch und man kann sie sehr gut verstehen.

5. Kostenloser Umzug

Hast du schon eine Webseite und bist mit deinem Webhosting unzufrieden oder suchst nach einer kostengünstigeren und umweltfreundlicheren Alternative? Kein Problem! GreenGeeks organisiert den Umzug kostenlos für dich.

6. Geld verdienen

Wenn du deinen Freunden GreenGeeks empfiehlst, kannst du $50 bis $100 pro Empfehlung verdienen. (Der genaue Betrag ist abhängig von der Anzahl der Empfehlungen pro Monat.) Leider wusste ich dies vorher nicht, sonst hätte ich schon eine Menge Geld verdient. Nähere Informationen darüber gibt es beim GreenGeeks-Affiliat-Programm.

GreenGeeks Nachteile:

1. Englischkenntnisse notwendig

Natürliche musst du über gute Englischkenntnisse verfügen, wenn du GreenGeeks als Webhosting für deine Webseite verwenden möchtest, denn die Firma bietet keinen deutschen Service an.

2. Begrenzte Domainadressen-Auswahl

Bei GreenGeeks kann man eine kostenlose Domainadresse erhalten. Allerdings ist GreenGeeks ein amerikanischer Anbieter und bietet keine Domainnamen mit der deutschen Endung de an. Stattdessen kann man com, net, org, info, us oder biz wählen. Ich hätte für meine Webseite gerne die Endung de gehabt, habe mich aber am Ende für net entschieden.

Du kannst aber auch einen de-Domainnamen von einem billigen deutschen Anbieter (z.B. GoDaddy) kaufen und trotzdem GreenGeeks als Webhost verwenden.

3. Upgrade am Tage

Gelegentlich muss GreenGeeks Upgrades durchführen. Dies geschieht für einige Stunden in der Nacht in der amerikanischen Zeitzone und kann aufgrund des Zeitunterschiedes zu Ausfällen in Deutschland während des Tages führen. GreenGeeks informiert aber ihre Kunden über solche Ausfälle im Voraus und sie erfolgen nur selten.

 

Fazit: Wenn dir ein umweltfreundliches, kostengünstiges Webhosting mit unbegrenzten Speicherplatz wichtig ist und wenn du über gute Englischkenntnisse verfügst, dann ist GreenGeeks genau das richtige für dich! Falls du dich aus irgend einem Grund doch nicht für Greengeeks entscheidest, dann wähle unbedingt einen anderen grünen Webhost, um zum Umweltschutz beizutragen.

Jetzt bei GreenGeeks anmelden!

2 Kommentare zu “Grünes Webhosting – Ökostrom für deine Australien-Webseite

  1. Also ich benutze GreenGeeks auch für meine professionelle E-Mail-Adresse. Die erhält man auch kostenlos dazu. Posteo sieht aber super aus für private E-Mails. Danke für den Tipp!!!

Kommentar verfassen