12 Tipps zur Online-Flugbuchung

Tipps zur Online-FlugbuchungFoto: Don McCullough

Viele Leute schaudern bei dem Gedanken an einer Online-Flugbuchung. Die Beratung eines Mitarbeiters im Reisebüro gibt ihnen Sicherheit und es gibt jede Menge Leute, die dem Internet ihre Kreditkartendetails nicht anvertrauen.

Ich liebe es dagegen, Schnäppchen im Internet zu ergattern und damit auch günstige Flugpreise. Seit mehr als 10 Jahren buche ich meine Flüge nur noch online und habe bis jetzt nur gute Erfahrungen damit gemacht. Der Hauptgrund ist wohl, dass es in unserer Kleinstadt Esperance nur zwei Reisebüros gibt, die unheimlich teuer sind. Die Fahrt in die Stadt und zurück nach Hause vergeudet eine Stunde des Tages. Eine Internetrecherche geht deutlich schneller vonstatten. Ich bin auch kein großer Fan der Pauschalreisen, sondern suche lieber Unterkünfte, Mietwagen usw. unabhängig vom Flug bei anderen Anbieter aus, denn dadurch habe ich mehr Freiheit bei der Auswahl.

Also, was sollte man nun bei einer Online-Flugbuchung beachten und wo bekommt man die besten Schnäppchen?

1. Warte nicht auf Lastminute!

Wenn du ein bestimmtes Flugziel hast, dann warte nicht, bis die Lastminute-Angebote erscheinen. Lastminute ist nur für Personen gedacht, denen es egal ist, wo sie ihren Urlaub verbringen werden. Höchstwahrscheinlich wird dein Flugziel nicht bei den Lastminute-Angeboten dabei sein. Und du musst dann deinen Flug total überteuert buchen. Umgekehrt buche auch nicht zu früh, denn dann sind die besten Flugschnäppchen noch nicht vorhanden.

2. Wie lange vorher sollte ich buchen?

Ich fange etwa 6 Monate vor meinem gewünschten Abflugsdatum damit an, nach günstigen Flügen zu suchen und buche dann spätestens 4 Monate vor dem Abflug. Damit bekomme ich meistens den besten Preis.

3. Sei flexibel mit deinem Abreise- und Rückkehrdatum!

Versteife dich nicht darauf, z.B. am Samstag loszufliegen und 2 Wochen später wieder am Samstag zurückzufliegen. Oft ist es günstiger, an anderen Wochentagen zu fliegen. Also vergleiche Preise an einigen Tagen vor und nach deinem Wunschabflugtermin.

4. Fliege an Tagen, an denen sonst keiner fliegen will!

Wusstest du, dass am 25. Dezember und am 1. Januar keiner fliegen will und dass deshalb an diesen Tagen Flugpreise billiger sind? OK, ich habe an diesen Tagen noch nicht gebucht, weil ich dann auch nicht unbedingt im Flugzeug sitzen möchte. Aber wer weiß, vielleicht macht es dir nichts aus!

Meinen Flug von Deutschland nach Australien buche ich meistens für Ende Mai oder Anfang Oktober, weil dann die Flugpreise günstig sind und das Wetter meist noch ertragbar. Im deutschen Sommer sind die Flugpreise zu teuer für mich. Wenn mich meine Eltern in Australien besuchen möchten, dann buche ich für sie aus dem gleichen Grund nicht über die Weihnachtszeit, sondern von Januar bis März.

5. Checke immer, wie lange der Aufenthalt bei Zwischenlandungen ist!

Der Aufenthalt bei Zwischenlandungen darf nicht zu kurz sein, falls sich dein Flug verspätet. Manchmal wartet dein nächstes Flugzeug auf dich, aber verlasse dich nicht drauf. Ich stelle immer sicher, dass die Aufenthaltszeit mindestens 2 Stunden beträgt.

Emirates

Foto: Rafal Kiermacz

Aber der Aufenthalt darf auch nicht zu lange sein, besonders wenn man kleine Kinder dabei hat. Oft ist ein Flug mit langem Aufenthalt billiger. Aber möchtest du wirklich stundenlang auf dem Flughafen rumhängen? Lohnt es sich vielleicht, ein Hotelzimmer auf dem Flughafen oder in der Nähe zu buchen oder wird es zu teuer?

Einige Fluggesellschaften stellen ab einer bestimmten Aufenthaltszeit kostenlos ein Hotelzimmer zur Verfügung. Wenn du z.B. mit Emirates fliegst und wenn zwischen der Ankunft in Dubai und der ersten verfügbaren Flugmöglichkeit 8 bis 24 Stunden liegen, dann erhältst du ein kostenloses Hotelzimmer. Nähere Infos dazu findest du hier.

NEU: In Dubai kann man jetzt für mindestens 2 Stunden kostengünstig ein kleines Zimmer direkt auf dem Flughafen buchen. Mehr Infos bei Snooze Cube.

6. Bedenke die Ankunftszeit!

Checke immer die Ankunftszeit am Zielflughafen. Ich komme nicht gerne mitten in der Nacht an und auch nicht früh am Morgen. Ich kann im Flugzeug nicht schlafen und um den Jetlag so kurz wie möglich zu halten, muss man bis zum Abend aufbleiben. Besser ist eine Ankunft am Nachmittag oder frühen Abend. So kann ich nach der Ankunft im Hotel oder bei meiner Familie bald ins Bett hüpfen.

7. Wähle eine bekannte Fluggesellschaft!

Buche immer Flüge mit Fluggesellschaften, die du kennst oder mit denen Freunde positive Erfahrungen gemacht haben. Ich fliege gerne mit Emirates, Malaysia Airlines und Qantas und bin mit deren Service äußerst zufrieden.

8. Checke deinen Reisepass!

Meistens benötigst du deine Reisepassnummer zum Buchen. Also stelle vor der Buchung sicher, dass dein Reisepass nicht abgelaufen ist. Beantrage einen neuen Reisepass, falls dein alter Pass nicht mehr bis zu deiner Rückkehr gültig ist.

9. Checke die Visumbedingungen deines Reiselandes!

Bei VisumCentrale kannst du nachsehen, ob du ein Visum für dein Reiseland benötigst. Für die Einreise nach Australien ist ein elektronisches Touristenvisum erforderlich. Du kannst es einfach beim ETA beantragen, wenn deine Englischkenntnisse einigermaßen gut sind. Falls nicht, dann musst du dich an die australische Botschaft wenden. Oder buche deinen Flug doch lieber im Reisebüro, wo die/der Reiseverkehrskauffrau/-mann dir dann gleichzeitig das Visum beantragen kann.

10. Vergiss nicht die Reisekrankenversicherung!

Ich schließe immer nur eine Reisekrankenversicherung ab. Mein Gepäck lasse ich nie versichern, weil ich nie wertvolle Gegenstände dabei habe. Sollten Gegenstände verloren gehen, an denen ich hänge, kann sowieso kein Geld sie jemals ersetzen. Aber du musst selbst entscheiden, ob eine Gepäck- oder eine Reiserücktrittversicherung für dich notwendig ist.

11. Frequent Flyer

Wenn du oft mit der gleichen Fluggesellschaft fliegst, dann lohnt sich die Mitgliedschaft zu einem Frequent-Flyer-Programm. Schließe die Mitgliedschaft vor der Buchung ab, damit du Punkte für deinen nächsten Flug erhältst. Als Frequent Flyer erhältst du auch einen regelmäßigen Newsletter mit tollen Angeboten.

12. Wo buche ich?

Obwohl ich vor jedem Flug viele Anbieter nach dem günstigsten Flugpreis und den besten Flugzeiten überprüfe, buche ich letztendlich immer nur bei 2 Anbietern, weil sie einfach die billigsten Preise und die größte Auswahl anbieten.

Wenn meine Eltern mich in Australien besuchen möchten, buche ich ihren Flug mit Opodo. Umgekehrt, wenn ich nach Deutschland fliege, dann buche ich mit ZUJI. Diese beiden Fluganbieter sind bis jetzt die besten, die ich finden konnte. Falls du einen besseren Anbieter findest, dann sage mir Bescheid!

Ein Kommentar zu “12 Tipps zur Online-Flugbuchung

Kommentar verfassen