Verschiedene Reisearten in Australien

Verschiedene Reisearten in AustralienDer Artikel „Verschiedene Reisearten in Australien“ ist ein Gastbeitrag von IN AUSTRALIEN. Mehr Infos über diese informative Webseite weiter unten.

Wer seinen Australienurlaub plant, wird sich früher oder später auch damit auseinandersetzen müssen, wie er den 5. Kontinent bereisen möchte. Es gibt mehrere gute Möglichkeiten, die oftmals sehr langen Wegstrecken zurückzulegen. Um einen generellen Überblick über diese wichtige Thematik zu erhalten, werden folgend nun die populärsten Optionen aufgeführt.

Organisierte Rundreise

Viele Touristen entscheiden sich dazu, an einer organisierten Rundreise teilzunehmen. Dies macht vor allem für diejenigen Sinn, die etwas weniger Zeit mit sich bringen und dennoch möglichst viel sehen möchten und/oder kein Interesse daran haben, sich mit der Reisegestaltung vor Ort auseinanderzusetzen. Natürlich ist es Voraussetzung, dass man kein Problem damit hat, in der Gruppe zu reisen und an ein bestimmtes Programm gebunden zu sein.

In Australien gibt es mittlerweile Rundreisen für fast jeden Geschmack und jedes Budget. Ob eine 4-wöchige Busrundreise in einer größeren Gruppe mit vorgebuchten Hotels oder abwechslungsreich gestaltete Campingsafaris in der Kleingruppe, das Angebot in Down Under ist unglaublich vielseitig. Aber nicht nur die Reiseart, sondern ebenfalls die Reiserouten variieren stark, weshalb heutzutage sämtliche touristisch relevanten Regionen per Rundreise besichtigt werden können.

Mietwagen: Auto, 4WD, Campervan & Wohnmobil

Möchte man gerne möglichst ungebunden Land und Leute kennenlernen, bietet sich ein Mietwagen zu diesem Zweck bestens an. Nichtsdestotrotz sollte man sich gut überlegen, welchen Fahrzeugtyp man für sein Vorhaben benötigt:

Ein gewöhnliches Auto ist für alle gut geeignet, die möglichst schnell von A nach B gelangen möchten und Wert darauf legen, nicht an Fahrpläne, Gruppen oder eine bestimmte Route gebunden zu sein. Auch für Tagesausflüge in das oftmals sehr sehenswerte Umland der Großstädte ist ein Auto empfehlenswert.

4WD Allrad AustralienSetzt man jedoch einen Schwerpunkt darauf, die abgelegenen Naturhighlights des Landes zu sehen, sollte man es unbedingt in Erwägung ziehen, einen 4-Wheel-Drive (Allradantrieb) anzumieten. Ohne das entsprechende Fahrzeug und das notwendige Equipment ist es unter keinen Umständen möglich, die legendären Allradtracks, wie zum Beispiel die Gibb River Road in Western Australia, zu befahren. In kaum einem anderen Land könnte sich ein 4WD besser anbieten als in Australien.

Besonders unter Backpackern beliebt ist der kompakte Campervan (siehe Titelfoto, ganz oben). Mit Schlafkoje und eigener Küche gewährleistet das praktische Fahrzeug eine größtmögliche Flexibilität und einen tollen Abenteuercharakter. Während man auch in den Städten problemlos mit den wendigen Campervans unterwegs ist, bieten sie zudem noch die Option, viel Geld zu sparen, indem man entweder auf einem günstigeren Campingplatz oder auf den teilweise sogar kostenlosen Rest-Areas außerhalb der Ortschaften übernachtet. Dennoch sollte man sich dessen bewusst sein, dass in Australien für unerlaubtes Camping an nicht dafür vorgesehenen Örtlichkeiten hohe Geldstrafen anfallen.

Wohnmobile können in Australien in mehreren Größen angemietet werden (meist 2 – 6 Personen) und sind für Urlauber perfekt geeignet, die gerne flexibel reisen, in der Natur übernachten, aber nicht auf ihren gewohnten Komfort verzichten möchten. Gerade bei Rentnern und Familien mit Kindern stellen die sogenannten „Motorhomes“ eine populäre Variante dar, den roten Kontinent zu erforschen.

Bus: Reisen mit Greyhound Australia

Greyhound AustralienGreyhound Australia ist der Name des bekannten Busmonopols in Down Under. Mit unzähligen Verbindungen, komfortablen Sitzplätzen und attraktiven Buspässen (Bsp.: Hop on Hop off Pass und Kilometerpass), stellt Greyhound eine hervorragende Option für alle dar, die rasch und sicher von Ort zu Ort reisen möchten. Oftmals bietet Greyhound zwei Verbindungen pro Tag an – eine Tages- und eine Nachtfahrt. Selbst diverse Nationalparks und winzige Ortschaften werden von den Greyhound-Bussen angefahren. Leider ist zu jedoch erwähnen, dass ein Großteil der Fahrten an der Westküste eingestellt wurden.

Zug: The Ghan, Indian Pacific, Spirit of Queensland, The Overland & Co

Zug AustralienFür alle Zugliebhaber bietet es sich förmlich an, mindestens einmal eine Strecke mit der australischen Bahn gereist zu sein. Während der legendäre Ghan den Kontinent von Nord nach Süd durchquert (Darwin – Alice Springs – Adelaide), gelangt man mit dem Indian Pacific von Ost nach West (Sydney – Adelaide – Perth). Ferner sind der Spirit of Queensland (Brisbane – Cairns) sowie der The Overland (Adelaide – Melbourne) von großem touristischen Interesse. Wie bei den Busreisen mit Greyhound auch, bieten die Zugunternehmen Great Southern Rail, QueenslandRail und NSW TrainLink verschiedene Zugpässe an, um bestmöglich auf die Interessen der Reisenden einzugehen.

Inlandsflüge: Virgin Australia, Qantas, Jetstar & Tigerair Australia

Wer schnellstmöglich von einer Stadt zur nächsten gelangen möchte, der entscheidet sich oftmals für einen günstigen Inlandsflug. Ist die zurückzulegende Strecke wirklich lang und es besteht wenig Interesse an dem Weg selbst, macht es durchaus Sinn, einen Flug zu buchen. Hierdurch spart man sich viele Stunden Fahrzeit und kann ruckzuck dort ankommen, wo man gerne sein möchte. Die bekannten Airlines für Inlandsflüge in Australien sind Virgin Australia, Qantas, Jetstar und Tigerair Australia.

Fazit: Wie in diesem Beitrag erläutert, gibt es viele Optionen, Australien zu bereisen. Letztlich liegt es an den individuellen Interessen und Vorstellungen (Komfort, Flexibilität, Budget, Route, Zeitplan etc.), für welche Reiseart man sich vor Ort entscheidet.

Die Freunde Anja, Mirko und Mirco betreiben das Australien-Portal IN AUSTRALIEN. Neben vielen Details und Infos zu Orten auch jenseits der Touristenpfade versuchen sie alle Fragen rund um den Aufenthalt auf dem 5. Kontinent zu beantworten. Dies fängt bei der Reisevorbereitung an, geht über detaillierte Infos zum Thema „Auswandern“ und hört bei ausführlichen Beschreibungen der Regionen, Städte und besonderen Orte Australiens auf. Zudem findet man auf IN AUSTRALIEN auch detaillierte Beiträge zu kulturellen Aspekten (etwa dem heutigen Leben der Aborigines), viele bebilderte Beschreibungen zur Flora und Fauna, insbesondere der Tierwelt Australiens, sowie zahlreiche weitere Beiträge zur Geschichte & Gegenwart Australiens, dem Land und den Leuten. Schau doch mal bei IN AUSTRALIEN vorbei!

Ein Kommentar zu “Verschiedene Reisearten in Australien

  1. Mit einem Mietwagen das Outback zu erkunden ist schon eine aufregende Erfahrung, aber bei meinem Australienurlaub empfand ich die Fahrt mit The Overland als kleines Reisehighlight. Die Aussicht, die sich bietet lässt einem die Sprache verschlagen und man kann sich einfach zurücklehnen und die Fahrt genießen. Generell lohnen sich alle Zugfahrten in Australien einfach nur wegen der atemberaubenden Naturbilder.

    Viele Grüße!

Kommentar verfassen