Mein Gartenclub in Australien

Mein GartenclubSeit ich in Australien lebe, bekam mein Garten meine große Leidenschaft und mein Gartenclub ist inzwischen zu einem wichtigen Bestandteil meines Lebens geworden. Lese hier, wie meine Nachbarin und ich aus Versehen einen Gartenclub gründeten und wie auch du Gleichgesinnte für deine große Leidenschaft findest!

Mein Gartenclub begann vor etwa 3 Jahren mit einer Einladung zum Kaffee. Ich lernte meine Nachbarin Sheila an der Bushaltestelle kennen, wo wir jeden Tag unsere Kinder zum Schulbus brachten und wieder abholten. Eines Tages lud sie mich zum Kaffee ein. In ihrem Haus unterhielten wir uns bei Kaffee und Kuchen und danach zeigte sie mir ihren Garten. Wir verstanden uns super und so lud ich sie daraufhin zu mir ein. Diesmal lud ich auch unsere gemeinsame Freundin Carolyn ein, die in der Nähe wohnte. Nach einem Kaffeeklatsch besichtigten wir meinen Garten. Carolyn lud Sheila, mich und ihre Freundin Anne ein. Und so ging es weiter und weiter…

Nach kurzer Zeit nannten wir unser regelmäßiges Treffen unseren Gartenclub und es stellte sich eine Routine ein:

  • GartenclubWir treffen uns einmal monatlich am Montagmorgen um 10 Uhr.
  • Jeden Monat treffen wir uns in einem anderen Haus.
  • Die Treffen finden nicht in einer bestimmten Reihenfolge statt. Am Ende eines jeden Beisammenseins lädt uns ein Mitglied für den nächsten Monat zu sich ein.
  • Die Gastgeberin bäckt Kuchen.
  • Jeder ist willkommen, aber wir werben nicht für unseren Club. Er soll klein bleiben. Gartenfreunde dürfen mitgebracht werden.
  • Auch Kinder sind willkommen, aber Männer haben sich noch nicht getraut, beim Gartenclub teilzunehmen.
  • Dies ist ein privater Club. Es gibt kein Mitgliedsausweis und keine Gebühren.

Aber nicht alle unserer Clubtreffen sehen immer gleich aus. Ab und zu hat jemand eine brillante Idee, bei der gerne jeder mitmacht:

  • Letztes Jahr bastelten wir einen Weihnachtskranz.
  • Wir veranstalteten ein Picknick im Wald mit nachfolgendem Spaziergang und Bewunderung der Wildblumen.
  • Im Herbst haben wir oft einen Topfvormittag, wo jeder Ableger aus seinem Garten mitbringt, die wir gemeinsam in Töpfe pflanzen. Jeder darf mitnehmen, was er möchte.
  • Einmal halfen wir Sheila, ihre Blumenbeete von Unkraut zu befreien. Du kannst dir gar nicht vorstellen, was 8 Personen in einer Stunde schaffen.
  • Dieses Jahr veranstalten wir ein Weihnachtsfest. Jeder bringt ein Gericht für unseren Brunch und ein selbstgemachtes Geschenk oder eine Topfpflanze. Die Geschenke bzw. Pflanzen werden verlost.

Warum finde ich meinen Gartenclub so großartig?

  • GartenclubFrauen aller Altersstufen sind in unserem Gartenclub vertreten. Wir haben junge Mütter, aber auch Großmütter dabei. Wir verstehen uns alle prima, denn unsere Gärten sind unsere gemeinsame Leidenschaft.
  • Ich habe wundervolle Freundschaften geschlossen. Aber auch meine Kinder haben neue Freunde kennen gelernt.
  • Wir leben in der gleichen Gegend, müssen also oft mit den gleichen Schwierigkeiten in unseren Gärten kämpfen und können uns gegenseitig Tipps geben.
  • Der Besuch verschiedener Gärten gibt mir Inspirationen und Tipps für meinen Garten.
  • Die meisten der Frauen sind Farmfrauen und junge Mütter, die isoliert leben. Unser Gartenclub erlaubt uns angenehme soziale Kontakte.
  • Der Austausch von Samen, Ablegern und Ernteprodukte spart jede Menge Geld.

Ich weiß nicht, ob ich es so einfach geschafft hätte, in Deutschland einen Gartenclub zu gründen. Die Leute in Deutschland sind eher reserviert und es ist viel schwerer, Freundschaften zu schließen, wenn die Schul- bzw. Unizeit vorbei ist. Hier in Australien sind die meisten Leute viel offener und Fremde sind willkommen. Aber ich denke, die Mühe lohnt sich.

GartenclubOb deine Leidenschaft nun dein Garten, dein Motorrad oder deine Briefmarkensammlung ist, ein Club ist eine tolle Sache, um soziale Kontakte zu knüpfen und Gleichgesinnte zu finden. Dabei muss es sich nicht um einen offiziellen Club handeln. Hast du eine Freundin, die dein Hobby teilt? Lade sie ein und genießt euer Hobby gemeinsam. Vielleicht hat sie ja eine Freundin, die gerne strickt oder kocht und vielleicht bist du schon bald Mitglied in einem privaten Club, der dir viel Freude bringt. Viel Spaß!!!



3 Kommentare zu “Mein Gartenclub in Australien

Kommentar verfassen